Datenschutz

Datenschutz:



Willkommen bei wer kennt wen! Wir freuen uns sehr über dein Interesse. Verantwortlich für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist wer kennt wen, . Wir betreiben unter den Domains „werkenntwen.org", "werkenntwen.eu" sowie den dazugehörigen Sub-Seiten (nachfolgend: „Webseite") und mithilfe der für verschiedene Betriebssysteme zum Download bereitstehenden App (nachfolgend: „wer kennt wen app") eine seit 2014 existierende kostenfreie Internet-Community (nachfolgend: „wer kennt wen"). Jeder User kann sich unter einem Pseudonym (Nickname) registrieren und auf unserer Seite neue und interessante Menschen kennenlernen, alte Freunde treffen, ein persönliches Profil erstellen und sich mit anderen Mitgliedern austauschen. Kurz gesagt: wer kennt wen dient der Kommunikation und der Selbstdarstellung für dich und deine Freunde. Alle Bereiche und Dienstleistungen sind für dich als User absolut kostenlos! Da uns der Schutz deiner Privatsphäre sehr wichtig ist, möchten wir dich nachstehend ausführlich über den Umgang mit deinen Daten bei wer kennt wen informieren. Deine Daten werden nach den Bestimmungen des Telemediengesetzes (TMG) und des Datenschutzrechts, insbesondere des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) – ab dem 25. Mai 2018 der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) – erhoben, verarbeitet und genutzt.

Erhebung, Verarbeitung und Nutzung deiner Daten Du kannst wer kennt wen besuchen oder installieren, ohne irgendwelche Angaben zu deiner Person zu machen. Wir speichern zunächst lediglich Zugriffsdaten ohne Personenbezug, die keinen Rückschluss auf deine Person zulassen. Die Datenspeicherung erfolgt ausschließlich zur Verbesserung unseres Angebotes. Beispiele hierfür sind die Speicherung des Namens deines Internet Service Providers oder des Namens einer angeforderten Datei.

Erhebung personenbezogener Daten Zur Erhebung personenbezogener Daten kommt es nur, wenn du uns diese im Rahmen der Registrierung mitteilst. Dabei erfolgt die Anmeldung anonymisiert unter einem Pseudonym. Die E-Mail-Adresse, ein Passwort, der Geburtstag und das Geschlecht müssen bei der Anmeldung angegeben werden. Dies dient der Authentifizierung und dem Jugendschutz. Die Angabe des Alters dient zum einen der gezielten Kontaktaufnahme mit Usern einer ähnlichen Altersgruppe, zum anderen dem Jugendschutz. Es soll verhindert werden, dass sich Personen unter 16 Jahren anmelden. Weiterhin gibt es einen deaktivierbaren Kontaktfilter, mit dem verhindert werden soll, dass man gegen seinen eigenen Wunsch von Personen einer anderen Altersgruppe kontaktiert wird. Des Weiteren werden u.a. folgende personenbezogende Daten von dir genutzt, die du angeben kannst: Status der Beziehung, Wohnort. Wir verwenden die von dir mitgeteilten Daten ohne deine gesonderte Einwilligung ausschließlich zur Durchführung des Nutzungsverhältnisses. Deine Profildaten können von dir – mit Ausnahme des Alters und des Geschlechts beliebig geändert werden. Sie dienen (einschließlich deiner Fotos und des Nicknamens) der Kommunikation mit anderen Usern. Du kannst zu deinem Pseudonym auch deinen Vornamen angeben. Die Vorteile der Angabe des echten Vornamens können unter anderem sein, dass dich Freunde besser finden können und dass ein verbesserter Schutz gegen Fakeprofile entsteht. Ein Nachteil ist unter anderem, dass ein Stück Anonymität verloren gehen kann. Der echte Vorname kann nicht beliebig abgeändert werden.

Über die Privatsphäreneinstellung Mit der Privatsphäreneinstellung kannst du bestimmen, wer (jeder, nur angemeldete User, nur Freunde oder niemand) welche Bereiche einsehen kann. Alter und Geschlecht können nicht ausgeblendet werden.